20 m² Biaxialgelege 450 g/m² +/-45°

Artikelnummer: 1403-0004

Kategorie: Formenbau

Biaxial Glasfasergelege mit einem Flächengewicht von 450 g/m² und in + / - 45 °- Bindung. Eignet sich gut für Bauteile mit Krafteinleitung in Faserrichtung. Sehr gute Oberflächengüte.
Beschreibung anzeigen 
87,49 €
4,37 € pro 1 m2

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Paketversand)

Gewünschte Menge
Momentan nicht verfügbar
Beschreibung

Glasfasergelege bestehen aus langgliedrigen E-Glasfasern, die in einer (unidirektionales Glasgelege), oder in unterschiedlichen Faserrichtungen (multiaxiales Glasfasergelege) aufeinander appliziert und durch (zumeist einen Faden) miteinander verwebt werden.

Glasgelege wird in der Regel bei Bauteilen verwendet, bei den die Krafteinleitung konstant in Faserrichtung erfolgt. Ein Beispiel wären Windkraftrotoren, bei denen Aufgrund der Windlast eine relativ hohe Kraftaufnahme in eine Faserrichtung gewünscht ist.

Weitere Einsatzbereiche für Glasfasergelege finden sich bei Anwendungen, bei denen ein die Ondulation der Fasern verhindert werden soll. Dadurch wird eine relativ glatte Oberfläche mit hoher Güte erzeugt.

Sehr gut geeignet ist Glasfasergelege auch in Verbindung mit Glasfilamentgewebe, wenn leichte und hochstabile Bauteile produziert werden sollen. Es wird zumeist ein Sandwich aus Glasfilamentgewebe/Glasgele/Glasfilamentgwebe laminiert. Vorzugsweise wird hier das Biaxialgelege +-45° eingesetzt. Das Gewebe und Gelege werden dabei so laminiert, dass möglichst viele Winkelbereiche in Zugrichtung der Fasern abgedeckt werden.

Die hier angebotenen Glasfasergelege besitzen ein Flächengewicht von 450 g/m² und können sowohl mit Epoxidharz, wie auch mit Polyesterharz verarbeitet werden. Der Verbrauch an Kunstharz beträgt ca. 0,4-0,6 kg/m² und Lage. Die Breite des Geleges beträgt 1,25 m.

Merkmale
Filter: Verwendungszweck:
Filter: Verwendbar mit:
Filter: Drapierbarkeit:
Artikelgewicht:
9,00 Kg
Inhalt:
20,00 m2
Benachrichtigen, wenn verfügbar